EXPERTENNETZ

PROZESSMANAGEMENT

IN DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG
SAG_Website_Product-Category_Rotating_Banner_Transaction_03

Expertennetz Prozessmanagement

Das „Expertennetz Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung“ - nachfolgend Netzwerk genannt - ist ein auf freiwilliger Grundlage beruhender Zusammenschluss von Experten und Verantwortlichen für das Prozessmanagement aus Ministerien, Behörden und Institutionen des Bundes, der Länder und aus Kommunen zu einer Kommunikationsplattform mit Fokus auf das Prozessmanagement.

Das Netzwerk hat den Zweck, die Verankerung und Entwicklung von Prozessmanagement auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung zu fördern. Vor allem geht es auch um den Informationsaustausch, wie das Prozessmanagement und dessen Nutzen effektiv auf der Ebene der Behördenleitung sichtbar gemacht werden kann. Zusätzlich versteht sich jedoch auch als Einstiegshilfe für neue Interessenten, die sich mit Prozessmanagement beschäftigen.

ZIELE

  • Entwicklung von Prozessmanagement fördern

  • Nutzen bei der Leitung sichtbar machen

  • Konkreter Nutzen für Methode und Tooleinsatz

ANGEBOTE

  • Netzwerktreffen

  • Praxisberichte

  • Erfahrungsaustausch

TERMINE NETZWERKTREFFEN

  • 30. Januar 2019 - Finanzbehörde Hamburg | Gänsemarkt 36 | 20354 Hamburg
    Vortragsunterlagen
  • 6. März 2018 – Presse und Besucherzentrum der Bundesregierung | Reichstagufer 14 | 10117 Berlin
    Vortragsunterlagen

Mitglied werden

Das Netzwerk steht allen Personen aus der öffentlichen Verwaltung offen, die sich dem Zweck des Netzwerkes verpflichtet fühlen und sich aktiv und kontinuierlich an der Arbeit des Netzwerkes beteiligen möchten, vorzugsweise Personen, die sich in ihrem Aufgabengebiet mit Prozessmanagement beschäftigen.

Die Aufnahme in das Netzwerk erfolgt durch die Bestätigung des Aufnahmewunsches. Über die Aufnahme weiterer Interessenten außerhalb der öffentlichen Verwaltung entscheidet der Beirat.

Die Mitglieder des Netzwerks sehen sich als Expert/innen, Multiplikator/innen und Interessenvertreter/innen und agieren im Sinne des Zwecks des Netzwerks. Sie sind Ansprechperson für Anfragen, die das eigene Aufgabengebiet betreffen. Grundlage ist ihr Engagement im Netzwerk, geprägt durch ihren institutionellen Hintergrund und dem sich daraus ergebenden Selbstverständnis.

Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.

Mitgliedsantrag herunterladen

Mitglieder

Mitglieder Expertennetz Prozessmanagement | Software AG
ARIS_BPA_DIGITIZE_YOUR_PROCESSES

Deutsches Patent- und Markenamt

Annette Kirchner

„Das Expertennetz gibt mir die Möglichkeit, praxisorientiert von Erfahrungen anderer zu profitieren und meine Projekte effizienter umzusetzen“
Christian Zimmermann

Software AG

Christian Zimmermann

„Die großen Vorhaben rund um IT-Konsolidierung, Digitalisierung und E-Government lassen sich nur mit einer übergreifenden Betrachtung der Verwaltungsprozesse umsetzen. Das Expertennetz ist eine offene Plattform für Mitarbeiter von Behörden des Bundes, der Länder und Kommunen zum Erfahrungsaustausch rund um Prozessmanagement.“

Der Beirat

Der Beirat steuert die inhaltliche Ausrichtung des Netzwerkes und fungiert als erster Ansprechpartner für das Thema Prozessmanagement gegenüber den Behörden, der Politik und der Presse.
 

Der Beirat trifft sich nach Bedarf, um die inhaltliche Ausrichtung des Netzwerkes abzustimmen, Aktivitäten rund um das Netzwerk, insbesondere die Netzwerkveranstaltung, zu planen und gemeinsam zu organisieren.
 

Der Beirat setzt sich zusammen aus Vertretern von Ministerien, Behörden und Institutionen des Bundes, der Länder und aus Kommunen sowie externen Experten aus der Wirtschaft und Hochschulen. Der Beirat entscheidet über die Aufnahme weiterer Beiratsmitglieder.
 

Sprecher des Beirats sind Annette Kirchner, Deutsches Patent- und Markenamt, und Oberstleutnant Frank Endrulat, Bundesministerium der Verteidigung.
 

Derzeit sind folgende Personen im Beirat des Expertennetzes:
 

  • Frank Endrulat - Bundesministerium der Verteidigung
  • Joachim Johannsen - Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen
  • Annette Kirchner - Deutsches Patent- und Markenamt (Vertreter: Klaus Stegmiller)
  • Nikolaus Koch - ITZBund (Vertreterin: Jana Baumgarten)
  • Kerstin Teller - Bayerisches Landesamt für Steuern
  • Christiane Poser - Bundesministerium der Finanzen
  • Ulrike Zielonkowski - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • Astrid Meier - Finanzbehörde Hamburg
  • Petra Stucke - Bundesministerium der Justiz und Verbraucherschutz
  • Prof. Heinrich Seidlmeier - Technische Hochschule Rosenheim
  • Prof. Stefan Pickl - Universität der Bundeswehr München
  • Christoph Reich - Software AG
  • Christian Zimmermann - Software AG
Christian Zimmermann, Software AG

Geschäftsordnung & Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle organisiert im Auftrag des Beirats die Netzwerktreffen, die Sitzungen des Beirats, die Mitgliederverwaltung, die Kommunikationsplattform zur Ablage von Dokumenten sowie die Pressemitteilungen.

Derzeit wird die Geschäftsstelle durch die Software AG gestellt:

Software AG
Christian Zimmermann
Uhlandstr. 9
64297 Darmstadt
Tel.: 06151 / 923151
e-Mail: info@expertennetz-prozessmanagement.de

Die Geschäftsordnung gibt dem Netzwerk den organisatorischen Rahmen. Sie definiert insbesondere die Zielsetzung, die Mitgliedschaft sowie die Organisation des Expertennetzes.   

Zum Portal für Geschäftsstelle und Beirat