TRANSPARENZ

SCHAFFT VERTRAUEN

Wir engagieren uns in
Wirtschaft und Politik

CSR

Wirtschaft und Politik

Engagement in verschiedenen Bereichen

Es ist uns ein großes Anliegen, die Softwarebranche in Deutschland zu stärken. Wir sind Mitglied in mehreren Branchennetzwerken, beispielsweise dem Software Cluster, und gestalten so die politische und wirtschaftliche Landschaft mit. Von der Modernisierung des Bildungssystems über die Förderung junger IT-Unternehmen bis hin zur Sicherung zukunftsfähiger Arbeitsplätze setzen wir uns dafür ein, die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Stärken unserer Branche für den Erhalt der Innovationsfähigkeit unseres IT-Standortes zu nutzen.

Unser Engagement im Detail

Hier finden Sie Informationen zu Initiativen, Mitgliedschaften und Förderprojekten der Software AG im Überblick:

Big Data Value Association

Big Data Value Association ist eine vollständig selbstfinanzierte Non-Profit-Organisation nach belgischem Recht. Die Ziele des Verbandes bestehen darin, Forschung, Entwicklung und Innovation im Bereich Big Data in Europa zu fördern. Die Software AG zählt zu den Gründungsmitgliedern. Zur Website (in Englisch)

Bitkom

Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands. 1999 als Zusammenschluss einzelner Branchenverbände in Berlin gegründet, vertritt der Verband mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft. Zu den Mitgliedern zählt unter anderem auch die Software AG. Bitkom fungiert als Sprachrohr für seine Mitglieder und setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein. Zur Website

Digital-Gipfel

Der Digital-Gipfel (vormals Nationaler IT-Gipfel) und sein ganzjähriger Prozess bilden die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zur Gestaltung des digitalen Wandels. Zur Website

Gesellschaft für Informatik e. V.

Die Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) ist eine gemeinnützige Fachgesellschaft zur Förderung der Informatik in Deutschland. Die Mitglieder der GI eint die Sicht auf Informatik als eine dynamische und zukunftsweisende Disziplin, die sie inhaltlich mitgestalten und weiterentwickeln. Die Software AG unterstützt die GI als korporatives Mitglied. Zur Website

House of IT

Die Rhein-Main-Region ist einer der wichtigsten Standorte Europas für Informations- und Kommunikationstechnologien. Zur weiteren Stärkung der IKT-Branche haben Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik den Aufbau des House of IT initiiert. Das Ziel besteht darin, nachhaltige Innovationen zu schaffen, exzellente Weiterbildungsprogramme anzubieten und Existenzgründungen zu unterstützen, um damit die Entwicklung der regionalen IKT-Branche zu fördern. Die Software AG beteiligt sich seit März 2011 als Premiummitglied im House of IT. Zur Website

Initiative D21

Die Initiative D21 steht für innovatives und gemeinnütziges Engagement von Wirtschaft und Politik, um den Wandel zur Informations- und Wissensgesellschaft in Deutschland zu beschleunigen. Ziel des gemeinnützigen Vereins Initiative D21 ist es, durch bessere Bildung, Qualifikation und Innovationsfähigkeit wirtschaftliches Wachstum zu stimulieren und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu sichern. Die Software AG unterstützt als Mitglied die Arbeit der Initiative D21. Zur Website

IT FOR WORK e.V.

IT FOR WORK ist ein Verein für kleine und mittlere Unternehmen der IT-Branche in der Region Rhein Main Neckar. IT FOR WORK bringt IT-Kompetenzen an einen Tisch, vernetzt sie aktiv und bietet so die perfekte Grundlage für erfolgreiche Geschäftsbeziehungen. Die Software AG ist Mitglied des Unternehmensnetzwerkes IT FOR WORK. Zur Website

The Networked European Software and Services Initiativ (NESSI)

NESSI, die Initiative für vernetzte Software und Dienstleistungen, ist die europäische Technologieplattform für die digitale Informationsgesellschaft und Wirtschaft, die auf Software, Diensten und Daten basiert. Die Software AG ist ein Partner dieser Initiative. Zur Website (in Englisch)

Plattform Industrie 4.0

Die Rahmenbedingungen für den Strukturwandel durch Industrie 4.0 müssen so gestaltet werden, dass die deutsche Industrie gestärkt daraus hervorgeht. Die Plattform Industrie 4.0 soll hierfür Handlungsempfehlungen erarbeiten und anhand von Anwendungsbeispielen aufzeigen, wie die Digitalisierung der industriellen Produktion praktisch und erfolgreich umgesetzt werden kann. Die Software AG ist in der Plattform Industrie 4.0. vertreten. Zur Website

Smart Data Innovation Lab

Das Smart Data Innovation Lab (SDIL) bietet Big Data-Forschern eine einzigartige Möglichkeit eine breite Palette von Big-Data- und In-Memory-Technologien einzusetzen. Industrie und Wissenschaft arbeiten eng zusammen, um verborgene Werte in Big Data zu finden und daraus Smart Data zu erzeugen. Die Software AG ist Kernpartner des SDIL. Zur Website 

Software Campus

Wirtschaft, Wissenschaft und Bundesregierung haben den Software Campus initiiert, um das Entwicklungspotenzial von Nachwuchstalenten zu fördern und eine neue Generation von Führungskräften mit exzellentem IT-Hintergrund auszubilden. Der Software Campus verbindet Spitzenforschung und Managementpraxis in einem neuartigen Konzept. Die Software AG ist Mitglied und Gründungspartner des Software Campus. Zur Website

Software-Cluster

Der Software-Cluster im Südwesten Deutschlands ist Europas „Silicon Valley für Unternehmenssoftware“. Seit 2007 wird der Cluster durch eine gemeinsame Strategie und Struktur verstärkt koordiniert, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und weiter zu steigern. Zur Website

Aktuelle Forschungsprojekte

Auch im Geschäftsjahr 2017 beteiligte sich die Software AG in Forschungsverbundprojekten gemeinsam mit Universitäten, Forschungsinstituten und anderen Unternehmen an nationalen sowie europäischen Forschungsprogrammen. Einen Auszug aktueller Forschungsprojekte finden Sie hier:

sd-kama

Ziel von sd-kama ist der Aufbau einer Informationsplattform, die ein effizientes und effektives Katastrophenmanagement ermöglicht. Im Ernstfall sollen Einsatzleitung und Einsatzkräfte in Echtzeit ein aktuelles Lagebild sowie eine Prognose über die weitere Entwicklung erhalten. Anhand dieser Informationen können sie lokale Gegebenheiten berücksichtigen, Plausibilitäten prüfen und Entscheidungen priorisieren. Sd-kama wird prototypisch für den Hochwassersschutz umgesetzt, ist als generische Lösungen aber auch in der Risikoanalyse (Versicherungswirtschaft) oder der Gefahrenabwehr (Sicherheitsbehörden) einsetzbar. Die Software AG verantwortet die Entwicklung und den Aufbau der Daten- und Informationsplattform als technisches Herzstück von sd-kama.

SynErgie

SynErgie unterstützt die kosteneffiziente Realisierung der Energiewende. Das Ziel ist es, den Strombedarf energieintensiver Branchen durch flexible Anpassung ihrer Produktionsprozesse mit dem stark schwankenden Angebot erneuerbarer Energie zu synchronisieren und so die Netzstabilität sicherzustellen. Dafür wird mithilfe moderner ITK-Ansätze eine hochdynamische Steuerungsplattform geschaffen, die in Echtzeit den Energieverbrauch der Industrieprozesse regelt und dabei das schwankende Energieangebot berücksichtigt. Die Software AG entwickelt die Plattform zur Identifikation und Nutzung von Flexibilitätspuffern in produzierenden Betrieben.

S:NE - Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung

S:NE will die Transferaktivitäten der Hochschule Darmstadt in mehreren Phasen in ein „lernendes System“ überführen. Zur Unterstützung dieses Transferprozesses stellt die Software AG Expertise und Technologien für den Themenschwerpunkt „Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen“ bereit. Ziel ist es, am Beispiel der Lederchemie die Potenziale auszuloten, die moderne IKT einer nachhaltigen Konsum- und Produktionsweise eröffnen. So kann die durchgängige Transparenz der gesamten Lieferkette – kombiniert mit IoT-Lösungen – den Nachweis verbotener Verunreinigungen oder unerwünschter Kontaminationen ermöglichen und diese gegebenenfalls sogar verhindern.
CSR

CeBIT 2017

Brigitte Zypries ruft den Startup Wettbewerb zum Thema „Space 4.0 – From Space to Business" auf der Bühne des CeBIT-Standes der Software AG in Hannover aus. Der Wettbewerb wurde gemeinsam von der Software AG und FabSpace 2.0 initiiert.
CSR

Digital-Gipfel

Die Software AG nimmt aktiv am alljährlich stattfindenden Nationalen IT-Gipfel teil. Der elfte Gipfel fand am 12. und 13. Juni 2017 erstmals unter dem Namen Digital-Gipfel in der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Hauptveranstaltungsort war Ludwigshafen und der Fokus lag auf E-Health.
CSR

Software-Campus

Der Software-Campus wurde 2011 auf dem IT-Gipfel von Politik, Forschung und Industrie gegründet, um die IT-Fachkräfte von Morgen auszubilden und so dem IT-Führungskräftemangel in Deutschland entgegenzuwirken.
Home

HOME

Hier geht es zurück zur CSR-Startseite:

Zurück zur CSR-Startseite
Contact usContact us